Über mich

Ich bin ein 1980er und wurde in Wels Oberösterreich geboren. Aufgewachsen in Traun, den damals größten Dorf in Österreich. Den Friseursalon sah ich bereits sehr früh täglich, da mein Kinderzimmer ab 1984 gleich darüber lag. Mit fünfzehn, als ich bemerkte ich muss auch Geld verdienen, wurde mein Vater auch noch zum Lehrherren. Jetzt durfte ich zwar, offiziell als „Friseur“ Geld verdienen, aber auch die Trinkgeldpauschale abführen!

Die Doppel-Funktion meines Vaters war mir in meinen pubertären Stadium auch nicht ganz geheuer. Nichtsdestotrotz interessierte ich mich auch neben der fachlichen Ausbildung und Teilnahme an internationalen Wettbewerben bereits für Qualitätsmanagement und mit ganzheitlicher Beratung.

Ich beendete das Lehrverhältnis 1999 mit beruflichen Tätigkeiten im Ausland sowie mit internationaler Wettbewerbserfahrung. Durch die folgende Beschäftigung in verschiedenen Friseurunternehmen sammelte ich weitere wichtige Eindrücke, wie man es macht oder auch einfach, einfacher Macht.

Herausfordernd wurde es für mich im Ausbildungsbereich, den ich mich in Folge auch hauptberuflich zuwandte. Dabei landete ich bei L’Oréal Professionnel und war einige Zeit für Gesamt Westösterreich im Educationbereich für Friseure zuständig.

Seit Anfang 2007 bin ich wieder voll im Familienunternehmen tätig und unter anderem mit der Leitung des Salons in der Linzerstraße im Trauner Zentrum beschäftigt. Zu meinen weiteren Tätigkeiten gehörten die Ausbildung der Teamkollegen und das gesamte Marketing. Mittlerweile bin ich in allen strategischen Bereichen des Unternehmens tätig. Nebenberuflich absolvierte ich den Universitätslehrgang Business Manager des M/O/T der Universität Klagenfurt.  2016 habe ich den Titel „Master of Science – MSc“ für Unternehmensführung erlangt. Als Freelancer bin ich nach wie vor für L’Oréal tätig. Für die Wirtschaftskammer Österreich speziell den Friseurinnungen und dem Wirtschaftsförderungsinstitut übernehme ich Trainertätigkeiten.

Zu meinen Lieblingsthemen gehören die neuen (Online-) Technologien. Das führte bereits auch sehr früh zu einem Zentral-Geführten-Kassensystem samt Kunden- und Terminverwaltung mit Kundenbindungsmaßnahmen im eigenen Unternehmen. Die Auslastung der Mitarbeiter wird bereits seit Jahren Online abgebildet. Freie Termine sind überall abrufbar und jederzeit besteht eine Buchungsmöglichkeit per Web. Noch heute, ist dies ein absolutes Novum unter vielen Friseuren. Das Thema Social-Media hat auch mich überrannt, seit vielen Jahren bin ich in vielen Kanälen aktiv. Jedoch suche ich Möglichkeiten, um als alles noch Effektiver zu nutzen und vor allem Zeitsparender zu verwenden.
Ich liebe all diese Sachen, es ist für mich ein Spielzeug wie „Kamm und Schere“!

Werbeanzeigen